Hilfsgruppen für Angehörige Demenzkranker

In der Hilfsgruppe fühlen Sie sich weniger allein und können Strategien für eine gute Behandlung bzw. Betreuung Ihrer Lieben finden, die Ihre Situation berücksichtigen. Unsere Expertinnen und Experten widmen sich gern unvoreingenommen Ihren Anliegen.

Zielgruppe

Alle Personen – Angehörige oder Freunde –, die eine an Demenz oder ähnlichen Erkrankungen leidende Person pflegen und eines der 5 therapeutischen Tageszentren der Stiftung Pro Senectute Tessin besuchen, auf der Warteliste stehen oder besucht haben

 

Einmal im Monat (insgesamt mindestens 5 Einheiten) in den 5 Zentren der Stiftung, in denen Information, Beratung und diverse Leistungen angeboten werden.
Für die Teilnahme an den Gruppensitzungen ist ein individuelles Erstgespräch notwendig, in dem die persönlichen Beweggründe und die Erwartungshaltung besprochen werden. Dabei wird entschieden, ob eine Teilnahme sinnvoll ist.
Die Sitzungen finden von ca. 14.00 bis 15.00 Uhr statt – auf Anfrage ist bei entsprechender Verfügbarkeit des Zentrums eine Betreuung Ihrer Lieben im therapeutischen Tageszentrum möglich.

CHF 25.- pro Person für die Teilnahme an allen 5 Sitzungen.

Miriam Benin, Psychologin, Psychotherapeutin, Neuropsychologin
Chiara Sautter-Zerbi, Psychologin mit Spezialisierung Gerontologie
Sabrina Alippi, Sozialarbeitende